Ambulantes Operationszentrum

Die Praxis verfügt über 2 Operationsräume mit einem Aufwachraum, wodurch alle ambulanten, urologische Eingriffe durchgeführt werden können. Dazu gehören:

  1. Die Vasektomie (‚no scalpell‘) auch mit der Möglichkeit, diesen Eingriff im Rahmen einer später gewünschten Refertilisation (Vasovasostomie) wieder rückgängig zu machen.
  2. Hodenoperationen z.B. Hydrocele (oder auch Hodenwasserbruch genannt) und Hodentumore (maligne – bösartig oder benigne – gutartige)
  3. Penisoperationen (Circumcision oder Beschneidung)
  4. Prostatabiopsie mit einem ultraschall-farbduplexgesteuerten System mit der Möglichkeit 16 Gewebeproben aus der Prostata zu entnehmen.
  5. Leistenhernienoperationen n. Shouldice (ohne Fremdmaterial)
  6. Botoxinjektionen in den Detrusormuskel (bei überaktiver Blase führen wir in Lokalanästhesie in der Praxis die Injektion durch
  7. LDR Brachytherapie (s.a. Prostatakarzinom-Zentrum)

 

 In der Zusammenarbeit mit unserem ambulanten Narkoseteam (www.narkose-muenchen.de), können wir alle Eingriffe mit ambulanten Narkosen durchführen. Darüberhinaus führen wir in einem Team aus Medizinphysiker, Strahlentherapeut und Urologen ambulante LDR-Brachytherapien zur Therapie der lokal begrenzten Prostatakarzinoms durch (s. a. Brachytherapiezentrum).

(C) 2015 Dr. Deindl

Deindl Urologie