Stationäre Operationen

Belegabteilung Rotkreuzklinikum, Nymphenburgerstr. 163, U-Bahnstation Rotkreuzplatz.

Falls Operationen nicht im ambulanten Bereich durchgeführt werden können, steht die Belegabteilung im Rotkreuzklinikum als Abteilung in einer Klinik der höchsten Versorgungsstufe zur Verfügung. Damit haben wir die Möglichkeit

  • Operationen bei Patienten, die eine höhere Überwachung benötigen, durchzuführen
  • können unser Spektrum auf die transurethral, endoskopische Operationstechnik (z.B. TURP) mit "intermittierendem Koagulierendem Schneiden", photodynamische Diagnostik mit entsprechender Operation von Blasentumoren (TURB)
  • die mikrochirurgische Operationstechnik (z.B. mikrochirurgische Varikocelenligatur n. Goldstein, Refertilisation in der Technik n. Silber
  • die minimal-invasive Harninkontinenztechnik (z.B. TVT-tension-free-vaginal-tape, TOT-tension-free-obturator-tape, ProAct Ballonimplantation, Safyre und Argus Schlingenimplantation)
  • und die offenen Bauchoperationen (z.B. autologe, gestielte  Faszienzügelplastiken, Abdominoperineale Sakrokolpopexien,  Harnleiterabgangsengenkorrektur n. Anderson Hynes oder radikalen   Nierentumoroperationen) ausdehnen.

(C) 2015 Dr. Deindl

Deindl Urologie